Der Golden Gate National Park liegt in der Provinz Freistaat/Free State in Südafrika. Der Park befindet sich im nordöstlichen Teil des Freistaates und leitet seinen Namen von den brillanten goldenen Farbtönen her, die die Sonne auf die Sandsteinfelsen wirft. Besonders hervorzuheben ist dabei der Brandwag Felsen. Das Gebiet ist für seine bezaubernde Landschaft berühmt, das belebende Klima und die Vielfalt der gebotenen Unterkünfte für Besucher in Form von Zimmern, Rondavels (Rundhütten) und Chalets für Selbstversorger.

Der Park ist ein echtes Highlight für die Besucher des Freistaates. Beliebte Attraktionen sind die riesigen, bunten Sandstein-Formationen, die golden-gelb in der Abendsonne leuchten, und denen das Gebiet seinen Namen verdankt. Die Vegetation im Golden Gate Nationalpark besteht hauptsächlich aus bewaldeten Schluchten, Gräben und Wiesen.

Der Golden Gate Highlands Nationalpark wurde 1963 gegründet, um die Sandsteinfelsen, welche einst Unterstände der Buschmänner waren, zu schützen. Die Besucher können noch viele ihrer Höhlenmalereien bewundern, welche erstaunlich gut erhalten sind. Gerade für Gäste die an der Kultur und Historie Südafrikas interessiert sind, bilden die Höhlen einen spannenden Programmpunkt.

Das Free State Naturreservat in Südafrika ist eines der letzten Refugien der seltenen Bartgeier. Zudem ist der Park Heimat einer Vielzahl von Säugetieren, zu denen unter anderem das Burchell’s Zebra, Gnus, Eland, Blessbock, Springbok und die bedrohten Oribi gehören. Rund 140 Vogelarten im Park wurden identifiziert, und ein extra eingerichtetes Beobachtungsversteck am Vulture Restaurant bietet Vogelliebhabern die Möglichkeit die Tiere aus nächster Nähe zu sehen.

Golden-Gate-Highlands Park
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Artikel: Golden-Gate-Highlands Park